How to be good - der Volkskongress

7. Juni 2008  Samstag  12:00 Uhr

(Fest)
Deutsches Theater, Göttingen

Dort, wo sich der Staat zurückzieht, spüren wir die Bedeutung von Ehrenamt, Solidarität und Freiwilligkeit deutlicher: Ein jeder stehe ein für des anderen Wohl. Doch was bedeutet es, Verantwortung zu übernehmen? Warum sind wir dazu verpflichtet und tun es freiwillig? Wie sehen heutige Formen verantwortlicher Teilhabe aus? Und was bewirken sie denn nun wirklich? Und wie zeigen wir, dass wir gut sind.

Das Zentrum führt im Rahmen des Volkskongresses am DT Menschen verschiedener Professionen und die guten Zwecke, die sie verfolgen, zueinander. Da ist zum einen das 16 Meter lange und 23 Tonnen schwere DRK-BlutspendeMobil und vor allem dessen ehrenamtliches medizinisches Personal, um Ihre Blutspende entgegenzunehmen. Und da sind auch die ehrenamtlichen Samstags-Vorleser der Stadtbibliothek Göttingen, die Texte lesen werden, die das »gemeinnützige« Literarische Zentrum Göttingen e.V. zusammengestellt hat, damit auch Sie Labsal erfahren, während Sie fürs Gute Ader lassen. – Das ausführliche Kongress-Programm für Erwachsene, Jugendliche und Kinder erscheint im April.