2009

Gert Scobel   Weisheit - Über das, was uns fehlt

Er hat einen Auftrag. In Zeiten der Finanzkrise, des Klimawandels und voranschreitender Kommerzialisierung von Fernseh-Flachsinn will der Kulturjournalist Gert Scobel sensibilisieren für die Komplexität jener Welt, der man ...

Jochen Schmidt   Schmidt liest Proust

Wer Proust nicht gelesen hat, kann nicht mitreden. Wer Proust gelesen hat, allerdings auch nicht. Denn er wird bei jeder Gelegenheit sagen: Lies mal Proust. Oder: Lies Schmidt, der liest ...

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Ulrich Holbein   Irre Schöne Welt

Wer die Welt zu ernst nimmt, hat schon verloren. Denn »wer sich nicht schieflacht, weint sich krumm.« Ulrich Holbein, der universalvergeistigte Eremit und Vollblutironiker aus dem Knüllgebirge, kann die ...

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Tim Renner   Kinder, der Tod ist gar nicht so schlimm

Tocotronic und Element of Crime holt er Mitte der 90er aus den Kellern in die Klubs. Rammstein baut er zum Exportschlager auf. Nach dem Totlaufen der Neuen Deutschen Welle bekommt ...

Reinhard Jirgl   Die Stille nach dem Schluss

Viele bohren nur, reißen auf, nähen notwendig zusammen. Ganze Skelette unter Narben frei legt Reinhard Jirgl. Frakturen zeigen Weltgeschichte, Weltschmerz Seelenbrüche. Als DDR-Dissident und »Baal der Gegenwartsliteratur ...

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Uwe Tellkamp   Schöner, trauriger Balkon Europas

Tellkamps Atlantis erreicht man mit der Standseilbahn. Durch den Blick des zentralen Protagonisten seines dritten Romans „Der Turm“ (Suhrkamp) geht es hinauf in ein längst verschludertes Dresdner Villenviertel, wo ...

(Lesung, Literatur)
Aula am Wilhelmsplatz, Göttingen

Wilhelm Genazino   Von der unerträglichen Unmöglichkeit nur halbtags zu leben

Schwarzmaler, Protokollant des gesellschaftlichen Bewusstseins, Seismograf. Wilhelm Genazino schreibt Romane, durchzogen von Ironie, von Alltag, von Melancholie. Singulär die skurrilen Helden des Büchner-Preisträgers: freischaffende Apokalyptiker, Ekelreferenten, Panikberater ...

Angelika Overath   »Flughafenfische« In der Reihe »Hausbesuch«

Literatur will die Privatheit der menschlichen Existenz. Und so lebt man mit ihr: in Wohnzimmern, Gedankengalerien, Traumgebäuden. Gute Stuben, die sich öffnen lassen. – Wieder wird zu einer Lesung in ...

(Lesung, Literatur)
Privatwohnung

Alexa Hennig von Lange   Friede, Schwester

Sie selbst sieht sich als Mitbegründerin der Popliteratur, andere bezeichnen sie als Spice Girl oder Popprinzessin der Literaturszene. Alexa Hennig von Lange macht ihre Ambitionen früh deutlich. Mit ...

Anja Utler und Reto Ziegler   Die Verleger: Edition Korrespondenzen

Mit der Reihe »Die Verleger« beginnt das Zentrum eine bewunderungsgesteuerte Observation, die zum Ziel hat, Verlegerpersönlichkeiten, herausragende Verlagsprofile, erstaunliche Lektorate sowie wirtschaftlich ruinöse oder prosperierende Konzepte vorzustellen. – Aus ...

In Sachen: Du sollst dir ein Bild machen

Sollte man sich nun ein Bild machen oder nicht? Nicht von Gott, sagt das Alte Testament. Dann aber von allem anderen. Jedenfalls wäre das der ob von Peter Heller ...

Christian Petzold   JERICHOW YELLA GESPENSTER

Monochromer war Trost nie. Jedenfalls hebt er sich nicht ab von der Palette der Seelengebirge und Gesellschaftssteinbrüche in den Filmen Christian Petzolds. DIE INNERE SICHERHEIT, TOTER MANN, WOLFSBURG, GESPENSTER ...

Olga Tokarczuk   Unrast oder das Leben als ewige Reise

Krajanów, ein Dorf westlich der Karpaten. Dort lebt Olga Tokarczuk und schreibt all die Bücher, die sie in Polen und weit darüber hinaus berühmt machen. Von ...

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Sommerfest null neun

Einmal im Jahr feiert das Zentrum sein Publikum. Mit schönen Sachen für auf die Ohren. In diesem Jahr knallt es mal wieder besonders grün und blau und ...