Kettly Mars   »Vor dem Verdursten«

4. Juni 2013  Dienstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Man wolle sich beim Lesen ihrer Bücher manchmal wehren »gegen die Zumutungen ihrer Welt- und Menschenkenntnis« und gegen die Energie, mit der sie ihre »literarischen Höllenfahrten bis zu ihrem schauerlichen Ende« führe, schrieb Karl-Markus Gauß in der Wiener Presse über Kettly Mars. 1958 in Port-au-Prince geboren, gilt Mars als eine der wichtigsten haitianischen Gegenwartsautorinnen. Jetzt erscheint ihr dritter Roman Vor dem Verdursten (Litradukt 2013) auf Deutsch, der wieder durch die für Mars typische Mixtur aus scharfer Sozialkritik und ungebremster Sinnlichkeit besticht. Mit kompromisslos analytischem Blick auf eine verkrustete, kolonial geprägte Gesellschaft beschreibt sie ihr Land in den Jahren nach dem vernichtenden Erdbeben 2010.

Kettly Mars wird begleitet von ihrem deutschen Verleger Peter Trier, der aus dem Französischen dolmetschen und moderieren wird. Aus der deutschen Übersetzung liest Imme Beccard (Göttingen).

In Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft