Jacqueline van Maarsen   »Deine beste Freundin Anne Frank«

18. April 2013  Donnerstag  19:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Die Geschichte Anne Franks haben Generationen von Schülerinnen und Schülern gelesen. Das jüdische Mädchen, das sich mit seiner Familie in einem Amsterdamer Hinterhaus verstecken musste, ist Symbolfigur für die Vernichtungspolitik der Nazis. Ihr Tagebuch gilt als historisches Dokument. Wer es liest, fühlt sich beinahe mit dem jungen Mädchen vertraut. Doch eben nur beinahe. Jacqueline van Maarsen (geb.1929) kannte Anne Frank wirklich. Beide besuchten 1941 dieselbe Klasse des Jüdischen Lyzeums in Amsterdam. Sie freundeten sich an, tauschten Geheimnisse aus, spielten zusammen. In »Deine beste Freundin Anne Frank« (Fischer 2013) vermittelt die Zeitzeugin hautnah, was es bedeutete, Opfer des Holocaust zu sein.

Die Historikerin Petra Terhoeven (Göttingen) spricht mit der Autorin und gewährt Einblicke in diese Zeit.