2014

Alain Mabanckou   Eins, zwei, viele: African Modernities

Nachdem seine Freundin mit einem Bongo-Spieler durchgebrannt ist, verkriecht sich der Held in Alain Mabanckous Black Bazar (Liebeskind 2010) in einer Pariser Bar und philosophiert über das große Ganze: seinen ...

David Vann   »Goat Mountain«

»In eine Welt des Gemetzels hineingeboren, macht sich ein Kind das Gemetzel zu eigen und findet es normal. Bei mir war das jedenfalls so.« Ein heißes und höllisches Wochenende steht ...

Luis Sepúlveda und Sabine Wilharm   »Wie der Kater und die Maus trotzdem Freunde wurden«

Können ein Kater und eine Maus Freunde sein? Na klar! Seit Kater Mix blind ist, fühlt er sich sehr allein und auch auf das Dach der Wohnung, wo der Wind ...

Hanna Schott   »Fritzi war dabei«: Die Wende im Kinderbuch

Leipzig, September 1989: Nach den Sommerferien geht es für Fritzi zurück in die Schule – aber alles ist auf einmal anders: Wieso kommt Sophie nicht aus dem Urlaub zur ...

Dan Diner   Ein Arsenal der Erkenntnis: Jüdische Geschichte in einer ambivalenten Moderne

Der diasporischen Erfahrung der Juden ist eine universelle Perspektive eigen. Sie stellt einen Modus historischen Verstehens bereit, der strikte Vorstellungen von Räumlichkeit und Zeitlichkeit übersteigt. Zum Verständnis der ...

Hauptprogramm   (Diskussionsveranstaltung)
Paulinerkirche, Göttingen

Arne Dahl   Schwedenkrimi: »Der elfte Gast« In der Reihe »Krimi«

Ein verlassenes Herrenhaus, eine prunkvolle Festtafel wie aus dem 18. Jahrhundert und ein Rätsel um einen mysteriösen Elften Gast (Piper 2014). Arne Dahl hält in seinem Roman wieder alle Zutaten ...

Claudia Glunz   »Im Westen nichts Neues«

Der Erste Weltkrieg brachte Tod, Hunger und Elend über Europa. In der Figur des einfachen Soldaten Paul Bäumer lässt Erich Maria Remarque die Leser die Schrecken dieses Krieges fast körperlich ...

Fabian Hischmann   GASTVERANSTALTUNG: »Am Ende schmeißen wir mit Gold« Veranstaltung des 23. Göttinger Literaturherbstes

Am liebsten sieht er sich Tierdokus an, in denen Löwen mit Krokodilen um das letzte Wasserloch kämpfen. Und isst dabei hart gewordene Gummibären. Max, der 29-jährige Held in Fabian Hischmanns ...

Benjamin Lebert   GASTVERANSTALTUNG: »Mitternachtsweg« Veranstaltung des 23. Göttinger Literaturherbstes

Sein Roman „Crazy“ machte ihn berühmt. Da war Benjamin Lebert noch keine achtzehn Jahre alt. Dem Debüt folgten weitere Romane, oft mit rastlosen Figuren, die keinen rechten Zugang zur Welt ...

Andreas Steinhöfel   »Anders« AUSVERKAUFT !

»Anders« (Königskinder 2014) ist nicht nur der Titel des neuen Jugendromans des Erfolgsautors Andreas Steinhöfel. Es ist auch der neue Name, den der Held des Buches sich gibt, als er ...

Fritz J. Raddatz   Der »Roman Raddatz«

Einigkeit herrscht keine, wenn Kritiker die Tagebücher ihres großen Kollegen besprechen: Von der unnachahmlichen Eleganz und Scharfsinnigkeit seiner Beobachtungen reden die einen, vom »umgekippten Literaturbetriebsnudelsalat« (taz) die anderen. Aber geschenkt ...

Andrej Kurkow   Majdan-Tagebuch

Gewalt, Annexion, Umbruch: Seit November 2013 sind die Ereignisse in der Ukraine in den Wohnzimmern von Westeuropa medial präsent– doch oft bleiben die Hintergründe und Details der Geschehnisse verschlüsselt. Andrej ...

Don Winslow   »Missing New York« In der Reihe »Krimi«

»Konzentriert, konsequent, knallhart« (Spiegel): Er ist ohne Zweifel einer der ganz großen Krimi-Autoren unserer Zeit. Weltweit ist Don Winslow bekannt für seine intelligenten, vor Spannung berstenden Thriller (u. a. Tage ...

Sebastian 23   Same same but different

Der Weg zwischen dem Philosophischen Seminar und dem Taxistand ist kurz. So besagt es das Klischee. Und Paul Borchert, taxifahrender Held des Romans »Theorie und Taxis. Auswege aus der Philosophie ...

Karsten Jahnke   »Keep swinging«

Satte elf Mark Gewinn erzielte Karsten Jahnke 1959 mit seiner ersten Veranstaltung, einem Jazz-Band-Ball. Längst ist seine Konzertdirektion eine renommierte Adresse für die Vermittlung von Rock-Stars, Pop-Sternchen und Entertainer- Größen ...

Marcel Beyer   Lichtenberg-Poetikvorlesungen 1. »Stoffproben«: Webfehler 2. »Stoffproben«: Löcher In der Reihe »Lichtenberg-Poetikvorlesung«

»Stoffe lautet der Titel jener zwei werk-autobiographischen Bände, mit denen ich dank Heinz Ludwig Arnold zum Leser von Friedrich Dürrenmatt geworden bin«, schreibt Marcel Beyer. »Dürrenmatt erzählt darin von den ...

Jochen Schmidt und David Wagner   »Drüben und drüben. Zwei deutsche Kindheiten«

Zwei der eigenwilligsten deutschen Autoren haben sich zusammengetan, um ein Buch zum Wendejubiläum zu schreiben: Jochen Schmidt, 1970 in Ost-Berlin, und David Wagner, ein Jahr später am Rhein geboren, erzählen ...

Aus alt mach neu: Märchen-Tweets Zum Bundesweiten Vorlesetag 2014 - Aktionstag rund um das Lesen für Kitas, Schulen, Kinder, Eltern und Großeltern

Märchen neu erzählen – und das in möglichst wenig Wörtern! Zum 11. Bundesweiten Vorlesetag könnt ihr zusammen mit uns in der Stadtbibliothek Göttingen eure geliebten ...

Olaf Hintze und Susanne Krones   »Wie ich die Welt von gestern verließ«

Olaf Hintze ist 25. Er sammelt begeistert Schallplatten, verzehrt sich nach neuem Lesestoff und will studieren. Doch die begehrten Bücher und Platten muss er bangend aus Prag, Moskau, Budapest in ...
 

Anne von Canal   Berg- und Talfahrt auf hoher See

»Es ist leicht sich zu erheben, aber es ist verdammt schwer, ein guter Unterhalter zu sein«, erklärt Lawrence Alexander, Kreuzfahrtpianist und Hauptfigur in Anne von Canals Roman. Lawrence wächst in ...

Heidi Rosenbaum   GASTVERANSTALTUNG »Und trotzdem war’s ’ne schöne Zeit.« Kinderalltag im Nationalsozialismus

Als die NSDAP 1933 in Deutschland die Macht übernahm, wurde nicht nur die Erwachsenenwelt komplett umgestaltet, sondern auch der Alltag der Kinder. Sie mussten nun lernen, richtig zu grüßen ...

 

Jutta Person   »Freigeistiges Esellob« In der Reihe »Hausbesuch«

Störrisch, dumm und eigensinnig – so wurde der Esel oft beschrieben. Bis jetzt: Jutta Person beweist in ihrer Kulturgeschichte des Esels (Matthes & Seitz, Naturkunden, 2013), dass viel mehr in diesem Tier ...

Henrike Wilson   Mitmachnachmittag zum Nikolaus: »Die kleine Schusselhexe«

Die kleine Schusselhexe ist eigentlich eine ganz normale Hexe. Na gut, manchmal gehen ihr die Sachen irgendwie daneben.

Rahel Jaeggi und Dirk Knipphals   Krisengeschüttelt

»Ethische Enthaltsamkeit« nennt Rahel Jaeggi die herrschende Ansicht, jeder müsse nach seiner eigenen Fasson selig werden. Dabei sind unsere Beziehungs-, Arbeits- und Wohnmodelle natürlich immer, so die Philosophieprofessorin in Kritik ...

Sabine Kray   »Diamanten Eddie«

Der eigene Großvater ein meisterhafter Juwelendieb? Ein europaweit aktiver Diamanten-Gangster? Als Sabine Kray auf die unglaubliche Geschichte ihres Opas Edward stieß, beschloss sie, ihm ein literarisches Denkmal zu setzen.

2015

Frauke Meyer-Gosau und Kai Sina   »Summe, etwas Letztes, Äußerstes« – Über Spätwerke In der Reihe »Das Alter in der Literatur«

Dichter und Dichterinnen altern natürlich. Aber altert mit ihnen auch ihr Werk? Ob Poesie, Philologie oder Philosophie, ob Gottfried Benn, Adorno oder Edward W. Said – sie alle haben sich beharrlich ...

»Ich blogg dich weg« Diskussionsrunde Cybermobbing

Mobbing hat viele Gesichter. Das Internet scheint die Hemmschwelle für Mobbingaktivitäten noch einmal zu senken.

Achtung: Termin verschoben! 23. Januar  Freitag  20:00 Uhr

Elisabeth Edl   Flauberts »Madame Bovary« In der Reihe »neu_übersetzt«

Emma Bovary ist wohl eine der faszinierendsten Frauen der Weltliteratur. Ihr Schicksal bezeichnet den Anfang des realistischen Romans, ihr Schöpfer Gustave Flaubert gilt als Pionier der literarischen Moderne.

Diedrich Diederichsen   Der König und Kaiser über Pop In der Reihe »Liederabend«

Der seit drei Jahrzehnten regierende Monarch im Reich der Poptheorie hat sein Opus magnum vorgelegt: Stolz präsentieren wir am dritten unserer »Liederabende« Diedrich Diederichsen, ehemals Chefredakteur der Spex, und sein ...