Marcel Beyer   Lichtenberg-Poetikvorlesungen
1. »Stoffproben«: Webfehler 2. »Stoffproben«: Löcher In der Reihe »Lichtenberg-Poetikvorlesung«

12. November 2014  Mittwoch  20:00 Uhr

(Poetikvorlesung)
Aula am Wilhelmsplatz, Göttingen

13. November 2014  Donnerstag  20:00 Uhr

(Poetikvorlesung)
Aula am Wilhelmsplatz, Göttingen

»Stoffe lautet der Titel jener zwei werk-autobiographischen Bände, mit denen ich dank Heinz Ludwig Arnold zum Leser von Friedrich Dürrenmatt geworden bin«, schreibt Marcel Beyer. »Dürrenmat erzählt darin von den Anfängen, den losen Enden, den Umformungen seiner Stoffe, aber auch von den Sackgassen, in die sie ihn im Laufe seines Schreiblebens geführt haben. – Ob sich dieses Verfahren umkehren ließe? Und von den Löchern erzählen, um die herum ein Gedicht entsteht, oder von den Webfehlern im Stoff der Wirklichkeit, die ich als mögliches Schreibmaterial vor mir sehe? Wüsste ich heute, was ich in Zukunft schreiben werde, könnte ich mein Laptop getrost am Straßenrand liegenlassen oder mich für den Rest des Lebens dem Ballerspielen hingeben. Dasselbe gilt auch für meine Vorträge, von denen der eine sich in einer bohrenden Bewegung Gedichten aus den zurückliegenden zwölf Jahren, der andere mottenhaft der Wirklichkeit zuwenden soll.«

Mit freundlicher Unterstützung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH und der Stiftung Niedersachsen.

 


Falls Sie gerne im Vorfeld einen ersten Blick in die Bücherliste des Abends werfen möchten, finden Sie hier die relevanten Werke aufgelistet:

Georges Perec: W oder die Kindheitserinnerung. Aus dem Französischen von Eugen Helmlé. Neuausgabe: Zürich: diaphanes 2012. https://www.diaphanes.net/buch/detail/1479

Georges Perec: Versuch, einen Platz in Paris zu erfassen. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. Konstanz: Libelle 2010. http://www.libelle.ch/backlist/905707441.html

Cécile Wajsbrot: Die Köpfe der Hydra. Eine Geschichte. Aus dem Französischen von Brigitte Große. Berlin: Matthes und Seitz 2012. http://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/die-koepfe-der-hydra.html

Außerdem die Sendung des »Literaturclubs« vom 22. April 2014, abrufbar unter: www.youtube.com/watch?v=qKn-xxF03bI