Olaf Hintze und Susanne Krones   »Wie ich die Welt von gestern verließ«

26. November 2014  Mittwoch  09:40 Uhr

(Lesung, Literatur)
Voigt-Realschule, Göttingen

Olaf Hintze ist 25. Er sammelt begeistert Schallplatten, verzehrt sich nach neuem Lesestoff und will studieren. Doch die begehrten Bücher und Platten muss er bangend aus Prag, Moskau, Budapest in die DDR schmuggeln. Und das Studium bleibt ein unerreichbarer Traum, solange Olaf es ablehnt, in die Partei einzutreten. Also haut er ab: Unter Lebensgefahr überquert er die ungarisch-österreichische Grenze und gelangt in den Westen, nur Monate bevor die Berliner Mauer fällt.

Von seinem Leben in und der Flucht aus der DDR erzählt Hintze zusammen mit der Autorin Susanne Krones in Tonspur (dtv 2014), einem Roman, der von der Musik dieser Zeit durchdrungen ist.

 

Ab etwa 14 Jahren

Interessierte Schulklassen melden sich bei Gesa Husemann

»Literatur macht Schule«: husemann@lit-zentrum-goe.de

Gefördert durch die VGH Stiftung

 

Eine weitere Lesung findet am selben Tag in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule statt.