Christina Graf und Klaus Zeyringer   »Von der Fußlümmelei zum Volkssport« - Fußball. Eine Kulturgeschichte

11. Juni 2014  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Die Engländer haben den Fußball erfunden. Das ist bekannt. Aber dass ein Altphilologe und Freund Wilhelm Raabes 1874 das erste regelgetreue Match auf deutschem Boden ausrichtete? Oder dass der 1. FC Barcelona von einem Schweizer gegründet wurde? Die Geschichte des Fußballs hat mehr zu bieten als Kult gewordene Fußballerzitate wie »Mailand oder Madrid - hauptsache Italien!«. Fußball ist ein Kulturgut, wie schon Jürgen Klinsmann feststellte. Die Geschichte dieses Sports erzählt Klaus Zeyringer in seinem Buch Fußball. Eine Kulturgeschichte (Fischer 2014). Er verfolgt den Fußball von seinen Anfängen in der Aristokratie Englands bis zu seinem Aufstieg als weltweites Massenphänomen und beschert uns haufenweise ungeahnte Erkenntnisse. Mit auf dem Podium sitzt eine Frau, die selbst bereits Fußballgeschichte geschrieben hat: Christina Graf. Die ehemalige Bundesliga-Fußballerin und Sportjournalistin ist die erste Frau, die live im Fernsehen ein Bundesligaspiel kommentierte. Mit Klaus Zeyringer wird sie dem Fußball auf den Grund gehen.

Und am Nachmittag sorgt Fabian Lenk bereits für Fußballstimmung mit den Zeitdetektiven und »Das Wunder von Bern«. Näheres im Programm »Literatur macht Schule«.