Monika Maron   »Zwischenspiel«
In der Reihe »Das Alter in der Literatur«

3. April 2014  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Altes Rathaus, Rathaushalle, Göttingen

Am Beerdigungstag ihrer Freundin Olga zerspringt die Welt vor Ruths Augen in tanzende Farbpunkte, und statt zum Friedhof führt ihr widerspenstiges Navigationsgerät sie in den Stadtpark. Dort begegnet ihr nicht nur die verstorbene Freundin leibhaftig, sondern ein ganzes Defilee Toter und Lebendiger lässt Ruth im munteren (Selbst-)Gespräch auf die 60 Jahre ihres Lebens in Ostdeutschland zurückblicken. Leichtfüßig und mit mildem Witz berührt Monika Maron in ihrem neuen Roman Zwischenspiel (Fischer 2013) die großen Fragen von Verantwortung und Schuld, Alter, Tod und Identität: »Wo bleiben die ganzen Ichs überhaupt, die man in seinem Leben war und denen man das letzte immerhin verdankt?«

Das und mehr verhandelt Maron mit dem Literaturwissenschaftler Kai Sina (Göttingen).

In Kooperation mit der Eva Meurer Stiftung.

Medienpartner der Reihe ist in goettingen - Das Magazin für alle im besten Alter.

 

In Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Göttingen.