Jutta Allmendinger   »Schulaufgaben«

21. März 2014  Freitag  19:00 Uhr

(Gespräch)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Vier Kinder, vier Bildungsbiografien: Im Kindergarten waren Alex, Erkan, Jenny und Laura unzertrennlich. Doch mit der Einschulung drifteten ihre Wege auseinander. Die einen profitierten von vielfacher Förderung, die anderen sahen sich abgehängt und alleingelassen. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, hat die vier Jugendlichen von Anfang an begleitet und ihre Beobachtungen fehlender Bildungsgerechtigkeit mit Daten und Fakten überzeugend untermauert. In der Streitschrift Schulaufgaben (Pantheon 2012) stellt Allmendinger die Systemfrage – leidenschaftlich, ohne Lehrkräfte-Bashing, Missstände deutlich benennend. Mit der Journalistin Carolin Hoffrogge (Göttingen) debattiert sie über Vorschläge für ein Bildungswesen zum Wohle aller Mädchen und Jungen.