Nikolaus Nützel   Mein Opa und der erste Weltkrieg

8. Mai 2014  Donnerstag  09:40 Uhr

(Lesung, Literatur)
Geschwister-Scholl-Gesamtschule Göttingen (KGS), Göttingen


Foto © Literarisches Zentrum

Vor 100 Jahren zogen die Mächte Europas in einen Krieg von nie gekannten Ausmaßen: Von 1914 bis 1918 brachte der Erste Weltkrieg Tod, Hunger und Elend über Millionen von Menschen. Wie konnte es dazu kommen? Und was geht uns das heute an? Sehr viel, denn die Schrecken der Kriegserlebnisse prägten eine ganze Generation und wirken in deren Kindern, Enkeln und Urenkeln nach.
Nikolaus Nützel folgt den Spuren des Krieges in seiner eigenen Familie: Auch sein Großvater wurde als junger Soldat im Kampf verwundet. In seinem illustrierten Sachbuch Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg (Ars Edition 2013) erzählt er anhand seines Familienschicksals von dieser entscheidenden Phase europäischer Geschichte.

Ab etwa 12 Jahren

Interessierte Schulklassen melden sich bei Gesa Husemann »Literatur macht Schule«: husemann@lit-zentrum-goe.de

Gefördert durch die VGH-Stiftung.

 

Es finden weitere Lesungen mit dem Autor im Hainberggymnasium, Theodor-Heuß-Gymnasium, Felix-Klein-Gymnasium und im Otto-Hahn-Gymnasium statt.