Gerhard Henschel   GASTVERANSTALTUNG: »Künstlerroman«
Veranstaltung beim 24. Göttinger Literaturherbst

12. Oktober 2015  Montag  21:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Er kann es nicht lassen. Nun hat Gerhard Henschel es wieder getan. Im Herbst erscheint der sechste Band seiner autobiografischen Romansaga, die 2004 mit demKindheitsroman begann. Jetzt folgt der Künstlerroman (Hoffmann und Campe 2015), der sich mitten in die 1980er begibt. Martin Schlosser hat keinerlei festen Lebensplan, ein Brotjob jagt den nächsten: Tetra Pak, Edeka, Uni Royal, Rhenus. Mit der Kunst des Lebens ist er vollends beschäftigt, und zu ihr gehören meinungsstarke Debatten: über den Parteispendenskandal, den GAU in Tschernobyl, den Historikerstreit und die Barschel-Affäre, Stubenfliegen, türkische Folklore, Monogamie und die Bundesgartenschau. Gerhard Henschel hat sich an ein einzigartiges Romanvorhaben gewagt, ein Projekt mit Witz und Verve, von dem man nicht genug bekommen kann.