Ann Hallenberg und Donna Leon   »Heldinnen!?« Eine Agrippina-Hommage bei den Händel-Festspielen
VERANSTALTUNGSHINWEIS

24. Mai 2015  Sonntag  20:00 Uhr

(Konzert-Lesung)
Stadthalle Göttingen, Göttingen

Aller guten Dinge sind drei. Und wenn sich hinter dieser Zahl Namen wie Donna Leon, die schwedische Mezzosopranistin Ann Hallenberg und das kürzlich mit einem GRAMMY ausgezeichnete Ensemble il pomo d’oro verbergen, verspricht dies ein Event der Superlative zu werden.

Das Programm ist eine Hommage an Agrippina, eine der ersten realen Frauenfiguren, die anstelle von Sagen- und Fantasiegestalten die Vorstellungskraft von Librettisten und Komponisten anregte. Genau genommen sind es drei römische Frauen, die den Namen Agrippina tragen: Agrippina die Jüngere (Neros Mutter), Agrippina die Ältere (Mutter Agrippinas der Jüngeren) und Agrippina Vissania (Stiefschwester Agrippinas der Älteren). Ann Hallenberg hat mit Musikwissenschaftlern Archive in Europa und den USA nach erhaltenen Opernmanuskripten durchsucht, die sich mit der Figur der Agrippina befassen. Mit Ausnahme von Händels berühmter gleichnamiger Oper wird die Musik, die Sie in diesem Programm erleben, erstmals in neuerer Zeit zu hören sein!

Ergänzt wird sie durch Lesungen neuer Texte von Donna Leon in englischer Sprache.

Kooperationspartner ist das Literarische Zentrum Göttingen e.V.