Emrah Serbes   »Klischeefreie Zone«: Junge türkische Literatur

8. Juni 2015  Montag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

»Sprung. Wasser. Kalt.« So die Antwort der Gründerinnen des Berliner binooki Verlags auf die Frage nach Ihrem Brancheneinstieg. Mittlerweile haben sie die »klischeefreie Zone«, wie sie ihren Verlag nennen, massiv ausgebaut, Preise einge- sackt und haufenweise junge türkische Literatur, verlegt – u.a. die des Bestseller-Autors Emrah Serbes.

Im Frühjahr 2015 gibt’s nun gleich zwei neue Titel von ihm: den Roman deliduman, der die Ereignisse im Gezi-Park aufgreift und von einem Sommer unter einer Rauchwolke aus Tränengas erzählt. Und den Band Fragmente, in dem er literarische Miniaturen, ursprünglich als Blog erschienen, versammelt. Bei uns stellt er beide Bücher vor, seine Verlegerin Selma Wels moderiert, dolmetscht und liest aus den deutschen Übersetzungen. 

Gefördert durch die Stiftung Niedersachsen.