Kalin Terzijski   »Wahnsinn«

1. Dezember 2016  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Als schlechtbezahlter Psychiater beginnt Kalin Terzijski mit dem Schreiben – eine gute Entscheidung, wie sich einige Jahre später zeigt: Sein autobiografisches Erstlingswerk Alkohol wird 2010 zum meistverkauften belletristischen Buch Bulgariens. Nun erscheint das zweite literarische Psychogramm des Schriftstellers in deutscher Sprache: In Wahnsinn (INK PRESS 2016) erzählt Terzijski berauschend vorbehaltlos über die Abgründe des menschlichen Seelenlebens und von seinen Jahren in der Psychiatrie – als Arzt und Kämpfer gegen die Sinnlosigkeit, als Verliebter und Sinnsuchender.

Über den Parforceritt zwischen dem Innen und Außen spricht der preisgekrönte bulgarische Autor mit seiner Verlegerin Susanne Schenzle (Zürich). Die deutschen Textstellen liest seine Übersetzerin Viktoria Popova (Zürich), die auch das Gespräch (Deutsch/Bulgarisch) übersetzt.