Ina Hartwig   Das helle Gute? Über Ingeborg Bachmann

Verschoben (ursprünglicher Termin: 18.01.18)! 25. Januar 2018  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Male oscuro lautet der Titel des kürzlich erschienenen Auftaktbands der umfangreichen Bachmann-Gesamtausgabe. Mit den zuvor unveröffentlichten therapeutischen Traumnotaten und Ärztebriefen zeichnet er das geläufige pathologisierende Bild einer schwachen Frau nach. Ina Hartwig will dies nicht so stehen lassen und fragt in ihrer Biografie: Wer war Ingeborg Bachmann? (Fischer 2017). Sie setzt darin Zeitzeugengespräche, Archivfunde und Ortsbegehungen zu dem Porträt einer agilen Frau zusammen; einer künstlerisch wie politisch einflussreichen Intellektuellen.

Der Literaturkritikerin und jetzt Frankfurter Kulturdezernentin sitzt der Literaturwissenschaftler Kai Sina (Göttingen) zur Seite, dessen FAZ-Rezension zu Male oscuro bereits für einigen Wirbel sorgte.

 

Gefördert durch die VGH-Stiftung