Linda Boström Knausgård   »Willkommen in Amerika« ENTFÄLLT AUS KRANKHEITSGRÜNDEN

Entfällt aus Krankheitsgründen! 24. September 2017  Sonntag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen


Foto © Christina Ottosson Öygarden

»… ihr Buch ist erschienen, und es funkelt und leuchtet wie ein Sternenhimmel im Dunkeln«, schreibt Karl Ove Knausgård im letzten Band seiner Romanserie über Linda Boström Knausgårds Willkommen in Amerika (Schöffling 2017). Und Recht hat er. Glasklar und karg erzählt die elfjährige Ellen, Tochter einer Schauspielerin, davon, wie sie nach dem Tod des Vaters das Sprechen einstellt, von ihrem Ringen mit der »hellen« Mutter und der eigenen Dunkelheit. Das erinnert zuweilen fast an Ingmar Bergmanns Kammerspiele. »Ein magisches Buch« aus der Kinderperspektive, »traumwandlerisch und hochpoetisch« (Aftonbladet), ist Boström Knausgård hier gelungen.

Darüber spricht sie mit Richard Kämmerlings (Berlin). Es dolmetscht Jasmin Büttner und aus der deutschen Übersetzung liest Rebecca Klingenberg (beide Göttingen).

 

Gefördert vom Swedish Arts Council.