Luiz Ruffato   »Teilansicht der Nacht«

3. November 2017  Freitag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen
VVK € 7/9 AK € 8/10


Foto © Tadeu Vilani

»Dieses Buch«, wurde bei unserem Literarischen Quartett geschwärmt, »ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was Literatur alles kann!« Luiz Ruffato, Eröffnungsredner der Frankfurter Buchmesse 2013, gilt wohl als der international renommierteste Autor des gegenwärtigen Brasiliens. In Teilansicht der Nacht (Assoziation A 2017) schreibt Ruffato seine Saga der Menschen im brasilianischen Hinterland fort, deren Namen nie in Geschichtsbüchern stehen. Es ist staubig im Stadtteil »Paraíso«, doch: Wo gestern noch magere Kühe auf trockenem Gras kauten, bauen sich Tagelöhner und Arbeiter Stein für Stein Existenzen auf.

Gemeinsam mit seinem Übersetzer Michael Kegler (Hofheim) und Friederike von Criegern (Göttingen) präsentiert der Autor seine sphärisch dichte Komposition aus Prosa, Drama, hörspielartigen Collagen und Sprachfetzen.

 

In Kooperation mit dem Seminar für Romanische Philologie