Pascale Kramer und Noëlle Revaz   Francfort en français

14. Dezember 2017  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Der gesamte französischsprachige Raum präsentiert sich diesen Herbst als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Das nehmen wir zum Anlass, um die schillerndsten Namen aus der Westschweiz zu entdecken: In ihrem neuen Roman Autopsie des Vaters (Rotpunkt 2017) muss sich Pascale Kramers Protagonistin die Frage stellen, wie ihr ehemals linker intellektueller Vater sich zum Fremdenfeind gewandelt hat. Noëlle Revaz hingegen entwirft in ihrem Roman Das unendliche Buch (Wallstein 2017) das satirisch-groteske Zukunftsszenario einer Mediengesellschaft.

Durch den deutsch-französischen Abend führt Martin Zingg (Basel) und macht so das Schweizer Trio komplett. Felicitas Madl (Göttingen) liest aus den deutschen Übersetzungen.

 

Gefördert durch Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung und die Deutsch-Französische Gesellschaft Göttingen