Sonja Eismann, Laurie Penny, Mithu Melanie Sanyal und Sookee   Feminist Four

7. März 2017  Dienstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Junges Theater, Göttingen

Wer denkt, Superheldinnen gäb‘s nur im Comic, täuscht sich. Wir haben gleich vier von Ihnen zu Gast: Mithu M. Sanyal, Autorin von Vergewaltigung und Vulva, Hip-Hop-Quing Sookee, Missy-Mitbegründerin Sonja Eismann und Londoner Fem-Nerd Laurie Penny – alias »Die Feministischen Vier«. Ihre Mission: Gleichberechtigung. Ihr Gegner: das ewige Patriarchat. Ihre Superkräfte: Wissen, Beobachtungsgabe, Sprachtalent und Furchtlosigkeit. Ein Glück setzen sie ihre Fähigkeiten nur für Gutes ein! Sie entflammen Diskussionen, lassen Unsichtbares sichtbar werden, erzeugen Kraftfelder gegen Ignoranz und entwickeln bei alledem eine unüberwindbare Sogkraft. Heldinnenhaft beweisen sie an diesem Abend, dass der Feminismus heute viele Gesichter hat.

Mit Unterstützung der VGH-Stiftung