Kenan Khadaj und Mira Sidawi   »Insight Nahost«.
Junge arabische Literatur

24. Mai 2018  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen


Foto © Literarisches Zentrum

Sieben Jahre nach Beginn des Arabischen Frühlings ist vom jubelnd begrüßten Aufbruch nichts mehr übrig: Syrien und Libyen versinken im Krieg, in Ägypten werden scharfe Zensurgesetze eingeführt, die erstarkte Kulturszene sieht sich mit zunehmender Restriktion konfrontiert.

Das Netzwerk der Literaturhäuser stellt in einer Veranstaltungsreihe junge Autor*innen vor, die die schweren Enttäuschungen literarisch aufarbeiten. Die palästinensische Autorin und Schauspielerin Sidawi erzählt in ihrem noch unveröffentlichten Roman von den frappierenden Ähnlichkeiten eines Flüchtlingscamps mit einem Labyrinth. Kenan Khadaj wohnt in Berlin und ist Journalist und Kurzgeschichtenautor aus Syrien. Einige seiner journalistischen Texte erschienen bereits in deutscher Übersetzung in der taz.

Es moderiert und dolmetscht Stefan Weidner. Die deutschen Übersetzungen liest Andrea Strube.

Eine Veranstaltung des Netzwerks der Literaturhäuser, mit Unterstützung von arte, der KFW Siftung und »Beirut Short Stories«.

 

PS: »Beirut Short Stories« ist ein Projekt der KfW Stiftung und des Goethe-Instituts zur Förderung des literarischen Nachwuchses im Nahen Osten. Nach zwei Jahrgängen in Kairo (Cairo Short Stories 2014 und 2015) wurde das Projekt in Beirut fortgesetzt (Beirut Short Stories 2016 und 2017), 2018 findet es in beiden Städten sowie zusätzlich in Jericho statt. Es besteht aus Schreibwerkstätten in den jeweiligen Städten für junge Talente, die unter der Leitung renommierter Schriftsteller*innen (u.a. Abbas Khider, Dima Wannous) Kurzgeschichten entwickeln. Die besten Texte werden übersetzt und auf Arabisch und Englisch auf “adda”, dem Online-Magazin der Commonwealth Foundation, veröffentlicht. Die Finalistinnen von Beirut Short Stories 2017 sind Mira Sidawi und Batoul Fahs. Sie sind eingeladen, im Rahmen von Insight Nahost ihre Kurzgeschichten zu präsentieren.