Svenja Flaßpöhler   Potente Frauen

13. September 2018  Donnerstag  21:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Altes Rathaus, Rathaushalle, Göttingen


Foto © Maria Sturm

Um die blinden Flecken der #metoo-Bewegung sichtbar zu machen, hat Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des Philosophie-Magazins, den Essay Die potente Frau (Ullstein 2018) geschrieben: #metoo festige »ein zutiefst patriarchal geprägtes, von Passivität gezeichnetes Frauenbild, anstatt es aufzubrechen«. Margarete Stokowski kontert, Flaßpöhler plädiere zwar für starke Frauen, die die Opferrolle gänzlich ablegen, pinkle aber gerade den Frauen ans Bein, die jetzt endlich den Mund aufmachen. Nur eins scheint klar: Es muss weiter geredet, es darf weiter gestritten werden.

Auf unserer Bühne trifft Flaßpöhler auf die Frau, die in den Tagesthemen interviewt wird, wenn eine Sexismus-Expertin gefragt ist: die Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal, Autorin von Vergewaltigung und Vulva.

In Kooperation mit der 10th European Feminist Research Conference 2018 und dem Fachbereich Kultur der Stadt Göttingen