Nather Henafe Alali   »Raum ohne Fenster«

7. Februar 2019  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen
VVK 7/9 € AK 8/10 €


Foto © Michael Zargarinejad

Als Nather Henafe Alali Anfang 2016 in Carolin Emckes Berliner Streitraum auftrat, wartete er bereits seit zwei Jahren darauf, sein in Syrien wegen seiner Inhaftierung abgebrochenes Zahnmedizinstudium fortsetzen zu dürfen. Jetzt kann er dies in Göttingen endlich tun. In der Zwischenzeit war Alali nicht nur weiterhin journalistisch unterwegs, u. a. für syrische Online-Medien und als Kolumnist für den SPIEGEL. Vor allem hat er einen ebenso ergreifenden wie widerständigen Roman geschrieben, der von Folter und Flucht, von Verlust und Erschöpfung erzählt. Raum ohne Fenster (S. Fischer 2018) ist ein hochemotionales und zugleich sehr klug komponiertes Debüt, das er zusammen mit Insa Wilke vorstellt. »Wie Frauen sind Städte beim ersten Kennenlernen unzugänglich«, behauptete Alali in einer seiner SPIEGEL-Kolumnen. »Sie zeigen einem, wie egal es ihnen ist, dass man da ist.« Zeigen wir ihm, dass das nicht immer stimmt!