Tanjev Schultz   »Der NSU-Prozess.
Das Protokoll«

8. Februar 2019  Freitag  20:00 Uhr

(Präsentation)
Literarisches Zentrum, Göttingen
VVK 7/9 € AK 8/10 €


Foto © Journalistisches Seminar Mainz

»Das glaubt erst mal niemand«, schreibt die SZ: »Es gibt kein offizielles Protokoll des wichtigsten Prozesses seit der Wiedervereinigung. Keine Homepage (…), keine Tonaufnahme. Der Richter hat das abgelehnt.« Wie notwenig also, dass es diese Bücher gibt: Tanjev Schultz, Annette Ramelsberger, Wiebke Ramm und Rainer Stadler gehören zu den wenigen Journalist*innen, die Zutritt zum Gerichtssaal hatten, und sie haben an allen 437 Verhandlungstagen mitgeschrieben: Daraus ist ein umfangreiches Protokoll unterschiedlichster O-Töne entstanden, im fünfbändigen Konvolut Der NSU-Prozess (Kunstmann 2018) zusammengefasst: ein Gesamtbild von zehn Jahren Terror – und eine Tiefenbohrung in die Gesellschaft. Der mit zahlreichen Journalistenpreisen ausgezeichnete Tanjev Schultz, auch Autor von NSU. Der Terror von rechts und das Versagen des Staates (Droemer Knaur 2018), spricht mit Jens Meyer-Kovac. Es liest Florian Eppinger (DT).