Kristin Harney, Per Leo und Thomas Wagner   Wir müssen weiter reden
Populismus & Widerstand Teil 2

22. März 2018  Donnerstag  20:00 Uhr

(Gespräch)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Die Ankündigung der Vorgänger-Veranstaltung im März ’17 hatten wir, Žižek zitierend, mit dem Halbsatz »Wer nicht will, dass 2017 ein ebenso desaströses Jahr wird wie 2016 …« begonnen. Nicht nur, weil es noch schlimmer gekommen ist, werden wir weiter reden. Am Ende der Diskussion letzten März stand unter anderem die Frage, ob und wie man denn überhaupt mit den Rechten reden solle. Eine Frage, die seit dem gegenwärtig omnipräsenten »Leitfaden« Mit Rechten reden (Klett Cotta 2017) des Autorentrios Per Leo, Maximilian Steinbeis und Daniel-Pascal Zorn (und der rechten Quasi- Antwort Mit Linken leben) schon fast zur Formel geronnen ist. Mit rechten Vordenkern und Protagonisten geredet hat Thomas Wagner, aufgeschrieben und scharf analysiert in Die Angstmacher (Aufbau 2017). Kristin Harney wiederum bietet u. a. Argumentationstrainings im Rahmen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Südniedersachsen an.

Die Diskussion, ob und wie nun zu reden sei, moderiert taz-Journalistin Doris Akrap.