Eliot Weinberger   »Das Wesentliche«

5. Mai 2010  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Mit Eliot Weinberger durchqueren wir Ozeane, streifen durch Wüsten, erkunden Winde, Wälder, Wutai Shan. Die Welt passt in unsere Westentasche und was wir als nächstes entdecken, ist ungewiss. Weinberger versammelt Nachrichten vom Nashorn und Legenden von Indianern, erzählt von Strudeln, von Menschen, die Chang heißen, von unergründlichen Zaunkönigen, von Engeln und Propheten. In den USA ist er nicht wegzudenken aus dem kulturellen und politischen Diskurs, sein Essay What I heard about Iraq erlangte weltweit Aufmerksamkeit. Nachdem 2003 bereits Kaskaden erschien, veröffentlichte Berenberg nun den Essayband An Elemental Thing auf Deutsch. In seinen zum Staunen schönen Aufsätzen entfaltet Weinberger Fundstücke seiner Reisen, Ergebnisse seiner Recherchen. Er entdeckt Rubine, wo andere nicht einmal Kiesel vermuten. Zahlen und Fakten verwandelt er in funkelnde Prosa, ein Mosaik aus kultureller Vielfalt und politischer Realität in knisternden Farben. Nur eines verbietet sich Weinberger: die freie Erfindung. Er zeigt uns die Welt, wie sie ist: absurd, sagenhaft, schauerlich und faszinierend einfach. Durch den Abend führt der Amerikanist Frank Kelleter (Göttingen).