Bascha Mika   Feminismus reloaded
ACHTUNG: VERLEGT INS ALTE RATHAUS !

12. Mai 2011  Donnerstag  20:00 Uhr

(Diskussionsveranstaltung)
Altes Rathaus, Rathaushalle, Göttingen

Noch immer haftet dem Feminismus das Stigma des verbiesterten und männerfeindlichen Latzhosen-Emanzentums an. Die Schwarzer-Keule ist mächtig, Gegner finden sich in allen politischen Lagern. Um zu klären, was da eigentlich los ist, haben wir Bascha Mika eingeladen.

Als ehemalige Chefredakteurin der taz zählt sie zu den wenigen Frauen in Deutschland, die es in die obersten Etagen der Medienbranche geschafft haben. Der Geschlechterkampf ist mitnichten ausgefochten, weiß sie. Doch schuld an der fehlenden Chancengleichheit seien auch die Frauen selbst, die allzu gern in alte Rollenmuster zurückfallen.

Mit ihrem ebenso aktuellen wie kontroversen Pamphlet Die Feigheit der Frauen (Bertelsmann 2011) facht Bascha Mika die Feminismus-Debatte neu an. Paroli bietet die Göttinger Germanistin Janet Boatin