»Das schönste Proletariat der Welt«
Junge Erzähler aus Russland

18. Mai 2011  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

In Russland meldet sich eine neue Generation von Autoren zu Wort – die Generation derer, die den Zusammenbruch des Imperiums als Kinder erlebt haben. Anders als ihre älteren Kollegen kennen sie keine sowjetische Vergangenheit mehr, die sie verklären oder bekämpfen müssen. Aber das riesige Land wälzt sich um, diese gewaltige Bewegung setzt sich bis in die Kapillaren des Einzelnen fort, und genau dem spüren die jungen Schriftsteller nach.

Die jungen Autoren, deren Texte der Band Das schönste Proletariat der Welt (Suhrkamp 2011) versammelt, sind allesamt Gewinner des russischen Debut Prize. Drei von ihnen gehen jetzt auf Lesereise. Begleitet werden sie von der Herausgeberin und Übersetzerin des Buchs Christiane Körner (Frankfurt am Main). Sie wird den Abend moderieren und dolmetschen; aus den deutschen Übersetzungen lesen Imme Beccard (Göttingen) und Christian Dinger (Göttingen).
. 

Wir danken für die großzügige Unterstützung der Debut Prize Foundation.