Patrick Roth   »Sunrise«
In der Reihe »Der Geist weht«

10. Juli 2012  Dienstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Seit Beginn der 2000er beobachten Philosophen und Sozialwissenschaftler etwas, das sie die »Wiederkehr der Religion(en)« nennen. Postsäkulare Gesellschaft hin oder her – die Frage nach einem Gott beschäftigt viele Leute offenbar wieder verstärkt, nicht zuletzt die Schriftsteller. Kronzeugen hierfür gibt es viele. Aber einer, den seit Beginn seines Schreibens religiöse Fragen beschäftigen, ist Patrick Roth. Immer wieder lässt er sich von den Geschichten aus dem Stoffkreis der Bibel inspirieren. In seinem neuen Roman Sunrise (Wallstein 2012) steht der Tischler Josef von Nazareth, Marias Mann, im Mittelpunkt. Ein Buch über Glauben und Zweifel, Gewissheit und Furcht, mit großer Ernsthaftigkeit erzählt. Mit Patrick Roth spricht die Literaturwissenschaftlerin Claudia Stockinger (Göttingen).