Die Göttinger Verlegernacht

9. Mai 2007  Mittwoch  19:45 Uhr

(Lesung, Literatur)
Deutsches Theater, Göttingen


Foto Gregor Sander

Göttingen rangiert im Städteranking des Deutschen Börsenvereins mit den meisten Neuerscheinungen pro Kalenderjahr auf Platz 11. Man liegt also, möchte der Patriot meinen, gemessen zumal am Einwohnerspiegel gleichauf mit Berlin, München, Frankfurt, und Leipzig. Fast 200 Mitarbeiter in hiesigen Verlagen produzieren knapp 800 Neuerscheinungen pro Jahr. Hinzu kommen die Drucker, Buchbinder, Auslieferer und natürlich die vielen Buchhändler und Bibliothekare.
Aber wer macht das eigentlich? Und wer verlegt wen? Und was wird da veröffentlicht? Und wo sieht man die mal?
Das Literarische Zentrum hat die vier größten publikumsorientierten Verlage dieser Stadt zu einer ersten „Göttinger Verlagsnacht“, zu einer freundlichen Leistungsschau gebeten. Die Häuser Vandenhoeck & Ruprecht, Verlag die Werkstatt, Wallstein sowie Steidl stellen sich mit einigen Autoren vor. Ein Abend mit Lesungen, Vorträgen, Büchertischen und Musik von der wunderleichten Kombo Kleine Schwester.

In Kooperation mit Deutsches Theater GÖTTINGEN EVENTS