Léda Forgó (Autorin, Hamburg)

Léda Forgó, 1973 in Ungarn geboren und aufgewachsen, lebte bis kurz nach ihrem Abitur in Budapest. Dort spielte sie in mehreren Spielfilmen als Kinderdarstellerin, unter anderem 1984 in »Job’s Revolte«. 1994 kam sie nach Stuttgart, wo sie Geschichte und Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst studierte.

1998 bis 2002 studierte sie Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihr erster Roman »Der Körper meines Bruders« erschien 2007 im Atrium Verlag, im darauffolgenden Jahr wurde sie dafür mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet. György Dalos sieht in dem Roman eine »sprachliche Expressivität, wie sie in der zeitgenössischen deutschen Prosa nur selten vorkommt.« Mit »Vom Ausbleiben der Schönheit« erschien 2010 Forgós zweiter Roman bei Rowohlt Berlin. Léda Forgó lebt mit ihren drei Kindern in Hamburg.