Antje Rávic Strubel   Erklärt die Welt: Sehnsucht

8. November 2007  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Im Zeltlager herrschen klare Regeln, jeder hat seinen Job, Außenstehende sind nicht willkommen. In Kältere Schichten der Luft lässt Antje Rávic Strubel verlorene Ost-Existenzen aufeinander treffen, allesamt Eskapisten. So undurchdringlich Welt und Leben für sie sind, so klar ist ihr abgekapseltes Reich: Einen schwedischen Sommer lang sind sie feste Besatzung im Kanu-Camp am See, halten Ordnung für an- und abreisende Jugendgrup-pen. Anja, für die Paddel zuständig, trifft am Ufer auf eine Fremde, die nach ihrer verschollenen Liebe sucht. Immer mehr wird Anja zu diesem Geliebten. Mädchengleich und knabenhaft versuchen die beiden Frauen, festgelegte Lebensstrukturen zu durchbrechen und den Zauber der ersten Liebe wieder zu finden. Dieser Roman will das Unbedingte, Absolute: Mit karger und bestechend klarer Sprache wird dem Leser der Boden unter den Füßen weggezogen. Ein Brillant im Kieselmeer der jungen deutschen Gegenwartslite-ratur, der in diesem Jahr auch auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse stand. Antje Rávic Strubel setzt die enzyklopädische Reihe »Erklärt die Welt: …« fort und erklärt Sehnsucht.