John von Düffel   Die dramatische und die epische Lesart der Welt – Poetikvorlesungen
In der Reihe »Lichtenberg-Poetikvorlesung«

1. Dezember 2010  Mittwoch  20:00 Uhr

(Poetikvorlesung)
Aula am Wilhelmsplatz, Göttingen

2. Dezember 2010  Donnerstag  20:00 Uhr

(Poetikvorlesung)
Aula am Wilhelmsplatz, Göttingen

Am 01. + 02.12.2010 !

»In meinen beiden Göttinger Exkursen wird es um die dramatische bzw. epische Lesart der Welt gehen. Dieser Doppelblick hat zunächst mit meiner geteilten Vita zwischen Buch und Bühne zu tun: dem Dramatiker und Dramaturgen auf der einen Seite sowie dem Romancier und Erzähler auf der anderen. Was prädestiniert einen Stoff für eine epische bzw. dramatische Form? Oder sind das Epische und das Dramatische nur zwei verschiedene Betrachtungsweisen ein und derselben Sache? Anhand der vielen Gattungsüberschreitungen durch Romanadaptionen fürs Theater stellt sich diese Frage auch ganz praktisch. Selbst wenn es die Puristen nicht gerne sehen, gibt es sehr handfeste Erkenntnisse über die Möglichkeiten des epischen bzw. dramatischen Prinzips, die ich anhand meiner Bearbeitungen von Thomas Manns Buddenbrooks, Felix Krull, Joseph und seine Brüder sowie Doktor Faustus beschreiben möchte.«

01.12.: Die dramatische Lesart der Welt

02.12.: Die epische Lesart der Welt

 

Mit freundlicher Unterstützung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH.