Christian Thanhäuser   »Homer der Insekten«

18. Januar 2012  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Jean-Henri Fabre war weit mehr als ein großer Insektenforscher. Seine präzisen und poetischen Naturbeobachtungen fanden zahllose Bewunderer. Marcel Proust schlug ihn 1904 für den Nobelpreis vor. In 10 Bänden erscheint das Werk Fabres nun bei Matthes&Seitz erstmals vollständig auf Deutsch. Potenziert wird das Leseglück durch die mit feinster Feder gezeichneten Beobachtungen Christian Thanhäusers. Mit ihm, gewissermaßen den Augen Fabres, wenden wir uns nun noch einmal »dem kleinen Welttheater am Boden« (SZ) zu und sehen Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm über Fabres Insektengarten und das Editionsprojekt. Das Gespräch mit Christian Thanhäuser über die Naturprosa Fabres führt die Kulturwissenschaftlerin Katja Kynast