Jan Wagner   »Keiner, der quackelt«
In der Reihe »Der Geist weht«

28. Januar 2013  Montag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Nachdem Jan Wagner sich vor vier Jahren im LZ mit Heinrich Detering über dessen Gedichte unterhielt, gibt es diesmal einen Rollentausch: Im Rahmen der Reihe »Der Geist weht«, die die Nähe von Literatur und Religion ausloten will, begleitet Detering nun Wagners Vorstellung seines neuen Bands. Die Eulenhasser in den Hallenhäusern (Hanser Berlin 2012) wartet zwar, wie wir das von Wagner kennen, mit biblischem Personal und religiösen Motiven auf, ansonsten ist an diesem Buch aber alles anders als üblich: Wagner stellt uns drei erfundene Poeten vor, als deren Herausgeber er sich ausgibt. Für einen so produktiven Lyriker wie ihn reicht ein Alter Ego nicht aus, ist er doch selbst – wie der Schafscherer im Gedicht – ein »Schaffer vorm Herrn,/ Aber keiner, der quackelt«.