Madame Nielsen   »Das Monster«

VERANSTALTUNG WIRD VERSCHOBEN. NACHHOLTERMIN GEBEN WIR BEIZEITEN BEKANNT. KARTEN BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT, KÖNNEN ABER NATÜRLICH AUCH STORNIERT WERDEN ÜBER RESERVIX BZW. IHRE VORVERKAUFSSTELLE. 27. März 2020  Freitag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen


Foto © Sofie Amalie Klougart

Madame Nielsen ist eine der momentan faszinierendsten Künstler*innen. Als Performancekünstler*in, Schauspieler*in, Autor*in und Sänger*in – in Skandinavien lange schon berühmt – stand die Dänin unter diversen Namen auf den Bü̈hnen dieser Welt, die eigene Identität vielfach wechselnd und über Bord werfend: Aus Claus Beck Nielsen wurde Helge Bille Nielsen wurde Madame Nielsen. Nach ihrem ersten flirrenden Erfolgsroman Der endlose Sommer legt sie jetzt mit Das Monster (KiWi 2019) einen neuen, zwischen Poesie und Drastik changierenden Roman vor, der Elemente ihres turbulenten Lebens aufgreift und die Leser*innen in die Kunstszene New Yorks der 90er Jahre versetzt. Teil dieser Szene war auch Nielsen als Mitglied der legendären postdramatischen Theatertruppe The Wooster Group gewesen. Mit Madame Nielsen auf der Bühne sitzt Ijoma Mangold (ZEIT), aus dem deutschen Text liest Roman Majewski (Deutsches Theater).