Aladin El-Mafaalani und Elke Schmitter   Repräsentanz im Kultur- und Bildungsbetrieb

27. September 2021  Montag  20:00 Uhr

(Diskussionsveranstaltung)
Altes Rathaus, Rathaushalle, Göttingen

Auch im Kulturbetrieb wird zurzeit viel über strukturelle Fragen diskutiert: Wer überhaupt schreibt,  filmt, macht Musik,  findet unter welchen Bedingungen Gehör, wird wahrgenommen – und wer eigentlich bewertet nach welchen Kriterien? Braucht der Kulturbetrieb nicht viel mehr Jurys, Verlagshäuser und Feuilleton-Redaktionen, die die Realität der bundesdeutschen Gesellschaft repräsentieren? Wo findet echte Diversifizierung statt und wie unterscheidet die sich von Tokenism, also z. B. der quotenmäßigen Besetzung einer Position mit einer Person of Colour? Und wie hängen Kultur- und Bildungsbetrieb zusammen, wenn es um das Ziel kultureller Teilhabe aller geht?
Darüber diskutieren Aladin El-Mafaalani, Autor von Das Integrationsparadox, Mythos Bildung und Wozu Rassismus (alle KiWi), und Elke Schmitter, streitbare Journalistin, Romanautorin (zuletzt Inneres Wetter, C. H. Beck 2021) und Co-Autorin von Was tun. Demokratie versteht sich nicht von selbst (Kunstmann). Es moderiert Anja Johannsen.

Student*innen zahlen mit ihrem Kulturticket 1 Euro Eintritt.