Esther Becker, Lisa Krusche und Dalibor Marković   Debütant:innenball

30. November 2021  Dienstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Wieder einmal wollen wir einen Debütant:innenball feiern! Auch in dieser Runde haben wir drei Autor:innen eingeladen, deren erste Romane so unterschiedlich wie spektakulär sind: Die Dramatikerin Esther Becker verfasst mit ihrem Roman-Erstling Wie die Gorillas (Verbrecher 2021) »eine Biografie über Körperlichkeiten« – darüber, wie Frauenkörper gesellschaftlich bewertet werden. Lisa Krusche schreibt in Unsere anarchistischen Herzen (S. Fischer 2021) über zwei junge Frauen, die auf dem Land ihren Platz in der Welt suchen. Knallhart wie berührend erzählt sie von Herausforderungen und Konflikten, sprachlich authentisch wie kunstvoll. Spoken-Word-Lyriker Dalibor Marković bewegt sich auf Kafkas Spuren, erzählt von einer sich in den Wäldern rumtreibenden Pappel (Voland & Quist 2021), die mehr über die Lebensumstände verrät, als es der Schriftsteller seinerzeit wissen konnte.

Den fulminanten Ball moderiert Hanna Sellheim.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Crespo Foundation und die Kampagne #zweiterfrühling im Rahmen des Rettungspakets »Neustart Kultur«

Es gilt die 2G-Regelung.