Nick Reimer   Deutschland 2050 – Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird

VERANSTALTUNGSHINWEIS 3. Februar 2022  Donnerstag  19:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Grenzlandmuseum Teistungen


Foto © Joachim Gern

2030 – so die alarmierende Prognose des Weltklimarates – hat sich das Klima dauerhaft um 1,5 Grad erwärmt. Tendenz: steigend. Das drastische Wechselspiel aus extremer Trockenheit sowie sintflutartigen Niederschlägen in den letzten Jahren zeigt, dass die Klimakrise längst allgegenwärtig ist. Dabei haben wir einen kleinen Vorgeschmack darauf erlebt, wie die Klimaerwärmung eine Wasserkrise mit ungeheuren sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen auslöst. Toralf Staud und Nick Reimer haben die Folgen einer fortschreitenden Erwärmung in ihrem Buch Deutschland 2050 (KiWi 2021) skizziert und nehmen uns mit auf eine aufrüttelnde Zeitreise in die Zukunft.

Zur weiteren Eindämmung von Covid-19 und zur Sicherheit aller gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln sowie 2G+. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich: service@grenzlandmuseum.de

Eine Veranstaltung der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., dem Literarischen Zentrum Göttingen e.V. und dem Grenzlandmuseum Teistungen.