Gerhard Kaiser und Juliane Liebert   Intellektualität und Punk – Patti Smith
In der Reihe »Liederabend«

12. Oktober 2022  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Musik)
Literaturhaus Göttingen


Foto © Claude Gerber

»Jesus died for somobody’s sins but not mine«: Mit diesen famous first words eröffnete Patti Smith – seit Sommer 2022 wieder auf Tournee – 1975 ihr epochales Debütalbum Horses. Und seit nunmehr fast fünf Jahrzehnten überschreitet die amerikanische Poetin, Sängerin und Musikerin in ihren Liedern und Texten mit traumwandlerischer Intuition die genre-und genderüblichen Grenzen im Pop: Intellektualität und Punk, Lyrik und Lärm, Hirn, Körper und Seele gehen in ihrem Gesamt- kunstwerk eine einzigartige Mischung ein. Gründe genug also, dass sich der erste ‚nach‘pandemische »Liederabend« im neuen Literaturhaus dem Debutalbum und den Schaffensstationen dieser außerordentlichen Popkünstlerin widmet.
Mit der Autorin, SZ-Journalistin und popgeschichtlichen Expertin Juliane Liebert, einer der feinsinnigsten und luzidesten Popkritiker:innen dieser Tage, spricht und hört der Kurator der Reihe Gerhard Kaiser.