Annabelle Hirsch   »Geschichte der Frauen in 100 Dingen«

15. Dezember 2022  Donnerstag  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literaturhaus Göttingen


Foto © Tanja Kernweiss

Natürlich, es gibt unzählige Möglichkeiten, eine Geschichte der Frauen zu erzählen. Dieses wunderbare Sachbuch tut es anhand von Objekten, von hundert Gegenständen des Alltags der Mode, der Medizin, der Kunst. Leise und laute Objekte, solche, die vom Freiheitsdrang und der Rebellion der Frauen zeugen. Aber auch solche, die von den jahrhundertelang vorherrschenden misogynen Mythen und Normen erzählen.

Über eine antike Amazonen-Puppe, ein Lilith-Amulett, die Nonnen-Krone von Hildegard von Bingen, venezianische Stelzenschuhe, ein Bidet, eine Brosche von Hannah Arendt, eine Tupperdose u. v. m. unterhalten sich Annabelle Hirsch und Literaturkritikerin Shirin Sojitrawalla.

Studierende der Georg-August-Universität Göttingen erhalten an der Abendkasse freien Eintritt.