Katja Kullmann   »Die singuläre Frau«

1. Juni 2022  Mittwoch  20:00 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literaturhaus Göttingen


Foto Christiane Werner

Daniel Schreiber musste die Teilnahme an der ursprünglich geplanten Veranstaltung aus privaten Gründen kurzfristig absagen – ein Abend mit ihm wird im Herbst nachgeholt!

In dem Bestseller Generation Ally beschrieb Katja Kullmann, warum es so kompliziert ist, eine Frau zu sein. Zwanzig Jahre später erzählt sie, wie es ist, eine Frau ohne Begleitung zu sein.
Sie ist die Frau, der man nachsagt, dass sie kein Glück in der Liebe hat. Diejenige, die ihr Leben alleine regelt. Die Frau ohne Begleitung. Vom Bürofräulein der Weimarer Republik bis zur angeblich einsamen Akademikerin der Gegenwart – sie ist die wahre Heldin der Moderne: die Singuläre Frau.

Kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag stellt Katja Kullmann fest, dass auch sie so eine geworden ist: ein Langzeit-Single. Die Erkenntnis ist ein kleiner Schock. Dann eine Befreiung. Und ein Ansporn – nicht nur für die schonungslose Selbsterkundung, sondern auch für eine Spurensuche. Welche literarischen, sozialen und popkulturellen Zeugnisse hat die Frau ohne Begleitung hinterlassen? Und wie könnte ihre Zukunft aussehen? Leidenschaftlich und eigensinnig führt Katja Kullmann uns zu einer radikalen Neubewertung der alleinstehenden Frau.

Über Die Singuläre Frau (Hanser 2022) spricht Katja Kullmann mit Nora Zukker.