2016

Sonja Elena Schroeder   Vorlesen an der Erich Kästner-Schule

Seit 2011 organisiert »Literatur macht Schule« gemeinsam mit verschiedenen Grundschulen eine Vorlesereihe. Denn obwohl der Kontakt mit Büchern unverzichtbar ist für die Entwicklung von Lesekompetenz und Sprache, ist er lange ...

WEGEN GROßER NACHFRAGE VERLEGT INS ALTE RATHAUS! 1. März  Dienstag  20:00 Uhr

Heinrich Detering und Jan Wagner   Die Poesie der Dinge

Wer Jan Wagners Regentonnenvariationen (Hanser 2014) liest, folgt dem Blick des Autors durch Landschaften oder Gärten und findet erstaunlich viele Gedichte über Gegenstände und Tiere, die eine eigene Welt eröffnen.

Elisabeth Herrmann   Anwalt Vernau unter Verdacht

Ein ungeklärter Todesfall, eine schöne junge Frau aus Tel Aviv auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater – und plötzlich steht Anwalt Vernau unter Mordverdacht. Die einzige, die ihn entlasten kann ...

Jenny Valentine   »Fire Colour One«

Iris liebt den Moment, wenn Dinge in Flammen aufgehen; wenn das Feuer um sich greift, kann sie ihren ganzen chaotischen Alltag vergessen. Und Gründe, ihrem Alltag zu entfliehen, hat sie ...

WEGEN GROßER NACHFRAGE VERLEGT INS ALTE RATHAUS! 5. April  Dienstag  19:00 Uhr

Jakob Augstein und David Graeber   »Bürokratie. Die Utopie der Regeln«

Als eine »Befreiung« hat seinerzeit Schirrmacher Graebers Buch Schulden gefeiert, mit dem sich der US-amerikanische Occupy-Vordenker und -Aktivist auch hierzulande bekannt gemacht hat. Mitten in der Finanzkrise löste der Anthropologe ...

Birgit Dankert und Ulrich Sonnenberg   »Astrid Lindgren - ihr Leben«

In ihren Bullerbü-Büchern und anderen Geschichten ließ Astrid Lindgren – so ein gerne bemühter Topos – ihre eigene glückliche Kindheit in Småland wieder aufleben. Dass in ihrem Leben wie in ihrem Werk ...

Douwe Draaisma   Vom Träumen und Vergessen »Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Vergessen ist besser als sein Ruf – das betont der Wissenschaftler und Bestsellerautor Douwe Draaisma. Im Buch des Vergessens widmete er sich ganz den Fragen um diesen Bereich der Gehirnforschung: Wie ...

Anja Tuckermann   »Alle da!« «Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Der größte Reichtum, den wir haben, ist unsere Vielfalt. Das ist die wunderbare Botschaft von Alle da! (Klett 2014). Mit Geschichten über Migration, die auch die schwierigen Seiten nicht ausklammern ...

Martin Walser   Der letzte Tango »Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Klingt traurig, ist es aber nicht! Ein sterbender Mann (Rowohlt 2016) ist eigentlich eine Geschichte von Verrat, Absturz und dem Wunsch zu sterben – und trotzdem kann man sie nicht lesen ...

Dörte Hansen   Altes Land und neue Ufer »Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Dörte Hansen ist mit ihrem Debütroman Altes Land (Knaus 2015) die überraschende Bestsellerkönigin des Jahres 2015. Hunderttausende Leserinnen und Leser begeistern sich für ihre geschickt verwobenen Geschichten, die sowohl in ...

Thea Dorn   Teufelspakt »Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Man kennt sie als gleichermaßen scharfsinnige wie charmante TV-Moderatorin von Literatur im Foyer, als preisgekrönte Krimiautorin sowie als streitbare und umstrittene Essayistin. Thea Dorn wartet mit immer neuen Überraschungen auf ...

Jens Kirschneck und Philipp Köster   11 Freunde »Der Herbst im Frühling« - 25 Jahre Literaturherbst

Spätestens seit dem Jahr 2000 gibt es sie ganz öffentlich: Hornbrillenträger, die sich für Fußball interessieren. Sie tummeln sich in der Redaktion des Fußball-Indie-Magazins 11 Freunde und sorgen dort für ...

Kai Lüftner   »Das Kaff der guten Hoffnung«

In Kai Lüftners turbulenter Trilogie Das Kaff der guten Hoffnung (Sauerländer) muss der Waisenjunge Kalle Ohnenamen ein Kinderheim, ja eine ganze Stadt, vor dem heimtückischen Grafen Arg von Hinterlist retten.

WEGEN GROßER NACHFRAGE VERLEGT INS ALTE RATHAUS! 25. April  Montag  20:00 Uhr

Guntram Vesper   »Frohburg«

»Irgendwo im Land gibt es den Ort, die Straße, das Haus, wir haben dort die Kindheit verbracht, wir kommen schwer davon los«, schreibt Guntram Vesper. Das Haus und die Straße ...

Heinz Helle, Ronja von Rönne und Thomas von Steinaecker   The Walking Dead

Das Literarische Zentrum macht seiner düsteren Adresse alle Ehre und lädt ein zu einem Abend der jungen, finsteren Kultur. Die Autor/inn/en Ronja von Rönne, Thomas von Steinaecker und ...

Hermann Vinke und Kira Vinke   »Zivilcourage 2.0: Vorkämpfer für eine gerechte Zukunft«

Armut, Unterdrückung, Unfreiheit – es gibt vieles auf dieser Welt, gegen das es sich zu kämpfen lohnt. In ihrem Buch Zivilcourage 2.0 (Ravensburger 2015) portraitieren Hermann und Kira Vinke Persönlichkeiten ...

Claudia Roth   »Macht kaputt, was euch kaputt macht« !!AUSVERKAUFT!! In der Reihe »Liederabend«

Jede Zeit braucht einen Soundtrack! Als Ton Steine Scherben sich 1970 gründeten, war ihre erste Single Macht kaputt, was euch kaputt macht wohl programmatisch für die Jahre nach der Studentenrevolte.

NEUER TERMIN !!! Tickets vom 16.04. behalten ihre Gültigkeit. 10. Mai  Dienstag  20:00 Uhr

Heinz Bude   Die Macht der Stimmungen »Der Herbst im Frühling«- 25 Jahre Literaturherbst

Heinz Bude, einer der wirkungsmächtigsten Soziologen Deutschlands, nimmt gesellschaftliche Phänomene scharf in den Blick. Seine Erkenntnisse sind nicht immer angenehm: Im zuletzt erschie- nenen Gesellschaft der Angst attestierte er uns ...

Schreibwettbewerb des MPG Die Preisverleihung

Zeigt her eure Texte! Auch dieses Jahr veranstaltet das Göttinger Max-Planck-Gymnasium wieder einen Schreibwettbewerb für den gesamten 8. Jahrgang. Zu einem vorgegebenen Thema (in diesem Jahr Heimat oder ...

Philipp Albers und Cornelius Reiber   »Mimikry - Das Spiel des Lesens« In der Reihe »Hausbesuch«

Das Literarische Zentrum lädt zum Hausbesuch: Mit Mimikry – Das Spiel des Lesens (Blumenbar 2016) im Gepäck kommen Philipp Albers und Cornelius Reiber nach Göttingen, um gemeinsam mit dem Publikum zu ...

Bas Böttcher   »Nenn mich Versager, ich nenn mich Verse-Sager«

Er bedichtet das Fehlermachen oder den Zauber des Augenblicks, verkuppelte Worte und – die Macht der Sprache, denn genau die ist sein Metier. Bas Böttcher gehört zu den dienstältesten Spoken-Word-Künstlern.

Tilmann Lahme   »Die Manns - Geschichte einer Familie«

»Man wird später Bücher über uns – nicht nur über einzelne von uns – schreiben«, notiert Klaus Mann, zweites der sechs Kinder von Katia und Thomas Mann, 1936 in seinem ...

Leila Chammaa und Boualem Sansal   »2084. Das Ende der Welt«

Kaum eine Debatte bestimmte die Nachrichten in jüngster Vergangenheit so sehr wie der Diskurs um den Fundamentalismus. In Boualem Sansals dystopischem Roman 2084. Das Ende der Welt (Merlin 2016) wird ...

Boualem Sansal   »2084. La fin du monde»

Kaum eine Debatte bestimmte die Nachrichten in jüngster Vergangenheit so sehr wie der Diskurs um den Fundamentalismus. In Boualem Sansals dystopischem Roman 2084. Das Ende der Welt (Merlin 2016) wird ...

Nora Bossong   Antonio Gramsci - Liebe und Politik

Was verbindet Liebe und Politik? Kann man versuchen die Weltordnung umzustürzen und gleichzeitig in der eigenen Welt die großen Umwälzungen der Liebe zulassen?

Poetree - Poesie unter Bäumen Lyrikfestival

»Sprachkunst entfaltet eine ungeahnte Kraft«, schrieb das Göttinger Tageblatt letztes Jahr über Göttingens erstes Lyrikfestival. Diesen Sommer geht das Poetree in die zweite Runde und will weiter mit Poesie begeistern.