Dirk Reinhardt   Geheimnis im Schatten der Sphinx

18. Januar 2011  Dienstag  16:30 Uhr

(Lesung, Literatur)
Literarisches Zentrum, Göttingen

Als Tochter eines Archäologen kommt man ganz schön herum in der Welt: Vor kurzem noch hat Anastasia Cruz in Mexiko-City einen sagenumwobenen Schatz entdeckt, jetzt lockt die Reise nach Kairo. Und weil die dreizehnjährige Buchheldin keinem Abenteuer aus dem Wege geht, ist schnell klar, dass sie im Land der Pyramiden wieder Unglaubliches suchen und finden wird: Alles beginnt mit rätselhaften Gestalten in der Cheops-Pyramide und einer gestohlenen Papyrusrolle. Dann wird es richtig gefährlich bei der Jagd nach den verschollenen Büchern eines altägyptischen Gottes. Aber zum Glück kann sich Anastasia absolut auf ihre Freunde verlassen: Ihr treuer Hund Schliemann und eine ganz besondere Bande, angeführt vom cleveren Raschid, sorgen dafür, dass sie sich nicht verliert – nicht in der fremden Stadt und nicht in den unheimlichen Labyrinthen der Vergangenheit.

Dirk Reinhardt, Germanist und Historiker aus Münster, ist der Erfinder von Anastasia und all den Personen – den guten und den bösen – um sie herum. Als der Autor vor etwa einem Jahr Anastasias erstes fantastisches Abenteuer im Literarischen Zentrum präsentierte, hieß es sofort: „Wann erscheint der nächste Band? Wird er wieder hier vorgestellt?“ Ein Wunsch, den wir gerne erfüllen: Dirk Reinhardt liest „Anastasia Cruz – Die Bücher des Thot“ (Bloomsbury 2010) – für Mädchen und Jungen ab 11, die Spannung, Ausflüge in die Geschichte und gute Erzählkunst lieben. Übrigens muss man den ersten Band nicht kennen, um mit Anastasia mitfiebern zu können!

Karten an allen VVK-Stellen, unter www.ticketonline sowie an der Kasse vor Veranstaltungsbeginn.