literarisches zentrum göttingen

20. Februar 2024 20:00 Uhr

Literaturhaus

»Verpuppt«

Ana Marwan

Der neue Roman der Bachmann-Preisträgerin Ana Marwan schillert und vibriert, arbeitet sich an der Psychologie des Menschen und zugleich an ihrer Sprache ab – was bleibt, ist die Verwirrung über das Leben und diese oft so skurrilen Begegnungen.

Rita scheint sich schon in jungen Jahren im Leben nicht zurechtzufinden, ihre Mutter schickt sie in eine Psychiatrie. Dort lernt sie einen deutlich älteren Mann kennen, der der Komplexität des Lebens auf besondere Art begegnet und der sie zu verstehen scheint. Verpuppt (Otto Müller 2023) ist ein Text über das Erwachsenwerden, verhängnisvolle Bekanntschaften und eine Hommage an jegliche Formen von Imagination. Ein Abend über die Verpuppungen des Lebens mit Elke Schmitter.

Die Reihe »Souvenir – Literaturen und Andenken aus Mittel- und Osteuropa« ist eine Kooperation des Literaturhauses Stuttgart und der Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Literaturhäuser.

Ana Marwan © Franco Volpi